hecht.berlin Hecht's Berlin Seite

12. Dezember 2018

Meine „Hexe“

Filed under: Segeln — TGHecht @ 10:28

Meine „Hexe“

1969 von Philippe Harlé als Vierteltonner gezeichnet, wurde der Sperrholz-Prototyp der ‘Tequila’ beim Quarter-Ton-Cup vor Travemünde Zweiter. Ab 1970 bei ‘Gibert’ (Gib`Sea) in Serie aus Kunststoff gebaut, folgten 1970 ein Sieg und 1971 ein Dritter Platz bei den Cup-Regatten. Aufgrund des großen Potentials dieser (später als ‘Tequila Sport’ bekannten) Regatta-Version, wurde eine fahrtentaugliche Variante mit großer Kajüte und Decksaufbau aufgelegt und bei ‘Aubin’ in Frankreich und bei ‘Barberis’ in Italien gebaut. Wie viele ‘Tequilas’ insgesamt entstanden und wann die letzte vom Stapel lief, ist nicht nachzuvollziehen. Sicher ist nur, dass es weit über hundert waren. Der Original-Testbericht aus der Yacht 21/1973 gibt sehr treffend über die Stärken und Schwächen der ‘Tequila’ Auskunft.

Quelle: eigene-art-zu-segeln.de/boot/

Aubin Tequila „Hexe“
Baunummer / Baujahr 124 / 1972
Länge 7,20 m
Wasserlinie 5,70 m
Breite 2,45 m
Tiefgang 1,50 m
Verdrängung 1,35 t
Ballast 0,5 t
Segelfläche Groß: 15,2 qm – Genua: 18,6 qm – Fock II: 15,1 qm – Fock I: 9,2 qm – Spi: 40,4 qm
Heimathafen KaR, Stößensee
Verein Klub am Rupenhorn / Berlin

22. Mai 2015

Windyty

Filed under: Nützliches — TGHecht @ 9:25

Powered by WordPress